Rückblicke und Ausblicke

Ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2019, das letzte vor Corona, das uns ganz "normale" Konzerte ermöglichte: Gemeinsam mit dem KonzertChor Kleefeld und dem collegium musicum - Sinfonieorchester der Leibniz Universität Hannover - haben wir die Sinfonie Nr. 2 "Lobgesang" sowie die Choralkantate "Verleih uns Frieden gnädiglich" von Felix Mendelssohn Bartholdy aufgeführt. Etwa 160 Musizierende wurden für die beiden Konzertabende in Hildesheim und Hannover mit langanhaltendem Beifall und standing ovations belohnt.

 

Am 7.7.2019 waren wir eingeladen, in der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover mit der Bachkantate BWV 135 "Ach Herr, mich armen Sünder" aufzutreten, begleitet von einem Kammerorchester mit historischem Instrumentarium. Seit 2008 besteht dort die Gottesdienstreihe "Bach um Fünf", bei der allmonatlich eine der 199 erhaltenen Kantaten des Komponisten aufgeführt wird.

 

Unser Weihnachtskonzert haben wir am 3. Adventswochenende 2019 aufgeführt - ein ausgefallenes Programm mit den selten aufgeführten Stücken von F. Mendelssohn Bartholdy "Die Geburt Christi" aus dem Oratorienfragment "Christus", von Carl Loewe (dessen 150. Todestag im Jahr 2019 begangen wurde) "Die Festzeiten" op. 66 sowie J. S. Bach, Kantate Nr. IV aus dem Weihnachtsoratorium, das viel Zustimmung bei unserem Publikum gefunden hat. Die Konzerte fanden in der Johanneskirche in Empelde und in St. Heinrich, Hannover, statt.

 

Das Jahr 2020 bedarf eigentlich keiner Kommentierung... Es waren ursprünglich zwei Konzerte geplant:

 

"Stabat Mater" von Joseph Haydn in der Michaeliskirche in Ronnenberg am 21.3.2020.

Dieses Konzert musste jedoch abgesagt werden. Die Verbreitung des Coronavirus hat eine Durchführung des Konzerts unmöglich gemacht und war nicht mehr zu verantworten. Auch eine Verlegung des Konzerts kam nicht in Betracht, die Entwicklung ist hinreichend bekannt.

Als lebendige Chorgemeinschaft wollten wir aber auch durch die Coronazeiten hindurch Kontinuität und lebendige musikalische Praxis ermöglichen. Daher haben wir ein ungewöhnliches Aufführungsformat gefunden: Das Oratorium "Stabat Mater" von Joseph Haydn wurde am 14.2.2021 in der St. Thomas-Kirche Hannover (Oberricklingen) aufgeführt und aufgezeichnet. Coronabedingt ohne Zuhörerinnen und ohne Zuhörer und sogar - trotz der großen Chorpassagen - ohne Chormitglieder. Lediglich 4 Solosängerinnen und -sänger und ein kleines Orchester von 8 Mitgliedern musizierten zusammen. Dennoch steht der ganze Chor, die Stadtkantorei Gehrden, hinter der Aufführung, die auf ihre Initiative in Kooperation mit der St. Thomas-Kirchengemeinde stattfand. Martin Kohlmann, unser musikalischer Leiter, hat das Konzert dirigiert.

Die Veranstaltung ohne Publikum wurde in zwei Versionen aufgezeichnet. Auf der Homepage von St. Thomas ist sie als Gottesdienst zu sehen: biblische Texte, meditative Betrachtungen und Gebete, vorgetragen von Pastorin Lampe-Densky, stehen zwischen den Teilen des Oratoriums, so dass die Gemeinde digital Musik und Texte als Passionsandacht erleben kann.

Das Konzert "Stabat Mater" ist auch ohne Andachtstexte im Zusammenhang digital zugänglich. Die Videoaufzeichnung steht auf der Website der Stadtkantorei der Öffentlichkeit zur Verfügung (siehe unsere Videogalerie).

 

Auch unser Weihnachtskonzert 2020 konnte in der ursprünglich geplanten Form - zwei Chöre, ein Orchester - nicht stattfinden:

In der Reihe "Musik in St. Augustinus" wollten wir eigentlich das "Weihnachtsoratorium, Kantaten I - III" von J. S. Bach in bewährter Zusammenarbeit mit dem KonzertChor Kleefeld am 29.11.2020 in Ricklingen aufführen, begleitet von der Kammersymphonie Hannover, sowie bereits am 28.11.2020 in der Lister Matthäuskirche in Hannover. Eigentlich. Auch hier machte Corona - zunächst - einen Strich durch die Planungen. 

 

Am 4. Advent 2021,19.12.2021, möchten wir nun endlich, mit viel Vorfreude und in der Hoffnung, dass wir wieder "normalen" Zeiten entgegenschauen, das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach, Kantaten I - III, aufführen, und zwar in St. Thomas, Hannover-Ricklingen, um 17.00 Uhr.

 

Für das Jahr 2022 planen wir die Aufführung des Oratoriums "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy in Kooperation mit dem PetriChor Weende/Göttingen und dem Orchester Göttinger Musikfreunde, am 3.12.2022 in Göttingen, am 4.12.2022 wiederum in Hannover. Näheres geben wir noch rechtzeitig bekannt.

In Planung ist für den Sommer 2023 die Missa in angustiis in d-moll (Nelson-Messe) von Joseph Haydn, für den Winter dann das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens in Verbindung mit französischer Orgelmusik der Romantik.

Auch das Jahr 2024 haben wir schon im Blick: Vorgesehen ist die Aufführung der Carmina Burana, ein großes weltliches Werk von Carl Orff.

 

Viele reizvolle Perspektiven, schöne musikalische Ereignisse und Erlebnisse also, die uns gerade jetzt so sehr fehlen. Wenn Sie Zeit und Lust haben, mit uns vielfältige, ansprechende und anspruchsvolle Chormusik zu erarbeiten und aufzuführen, also einfach aktiv dabei zu sein: Unsere Proben sind immer donnerstags von 19.30 – 21.45 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Gehrden. Seien Sie uns herzlich willkommen, wir freuen uns auf Sie, geimpft, genesen oder getestet!